Warum Reden Alle über Küchenbarhocker?

Home » Küchen » Warum Reden Alle über Küchenbarhocker?

Warum Reden Alle über Küchenbarhocker?.

Jutta Rae: Fragen Sie mich nicht, ob ich weitermachen will, das ist ganz klar. Auch wenn ich 2014 den Impuls hatte aufzuhören, als die Mehrwertsteuer für Kunst auf 19 Prozent erhöht wurde.

War Ihnen vor 40 Jahren auch schon so klar, d Sie im Kunsthandel bleiben würden?

Rae: Nein. Bei der ersten Ausstellung war ich so unsicher, d ich noch nicht einmal das Jahr in die Einladungskarten geschrieben habe, nur den Monat Oktober.

Was ist denn das Schöne am Galeristenberuf?

Ich bin ein spontaner Mensch und denke ungern ein, zwei Jahre im voraus. Aber das Planen einer Ausstellung macht mir Spaß. Und natürlich der Aufbau, der mich über Wochen total absorbiert. Dann das Kennenlernen von Künstlern auf Messen.

Wie haben Sie damals als unbekannte Galeristin Künstler gewonnen?

Ich erobere gern. Offensichtlich finde ich dabei den richtigen Ton. Man spürt, d meine Begeisterung nicht gespielt ist. Außerdem war ich immer direkt, habe mich nie von Sekretärinnen abwimmeln len. Ich kriege jeden Künstler, den ich haben will: Markus Lüpertz, Jörg Immendorff, A.R. Penck, Arnulf Rainer. Nur bei Georg Baselitz hat es etwas länger gedauert.

Warum?

Als ich ihn anrief und um eine Ausstellung bat, wehrte er ab und sagte: Sankt Augustin? Wo liegt das denn? Aber ich bin hartnäckig geblieben, und schließlich habe ich vier Ausstellungen mit ihm gemacht.

Man darf als Galeristin also nicht introvertiert sein.

Im Gegenteil, man muss sich durchsetzen können. Ich finde schwierige Menschen ohnehin interessant. Lothar-Günther Buchheim zum Beispiel schickte mir zwei Wochen vor der Vernissage seine Grafiken zu, die Pepartouts waren alle einen halben Zentimeter zu groß für meine Rahmen. Am Telefon brüllte er mich dann an und knallte den Hörer auf. Daraufhin habe ich alle Einladungen storniert und ihm die Arbeiten zurückgeschickt. Ein paar Tage später bekam ich die Blätter in pendem Format, und die Ausstellung konnte stattfinden.

Ihre Vernissagen sind immer Feste, zu denen die Künstler kommen.

Ja, das war bis auf wenige Ausnahmen so. Günter Gr etwa konnte zu seiner letzten Ausstellung nicht mehr kommen, was ich heute noch bedauere. Es war auch nicht immer einfach. Ich erinnere mich, wie Buchheim bei seiner Vernissage auf einem Küchenbarhocker saß, vor ihm hockten acht Admiräle auf dem Teppich – mein Mann war ja bei der Bundeswehr, so kam diese Gästeliste zustande. Buchheim hat dann eine Schimpftirade aufs Militär losgelen. An dem Abend habe ich wieder angefangen zu rauchen.

Gab es ein Vorbild für Ihre Galerie?

Nein. Aber ich habe als Teenager schon Geschichten über die Wiener und Berliner Salons gelesen. So einen Raum für Kunst, geistreiche Gespräche und Musik wollte ich auch. Den Impressionismus habe ich geliebt, später auch Expressionismus und Informel. Und da ich aus einer Familie stamme, die viel mit Kunst und Architektur zu tun hatte – meine Schwester war Meisterschülerin von Willi Baumeister und schenkte mir ab und zu ein Bild –, hat sich alles weitere ergeben.

Die meisten Galeristen präsentieren ihre Kunst vor farbneutralem Weiß, Aber Sie haben Ihre Ausstellungsräume im Keller schwarz gestrichen. Warum?

Ich kann mehr Arbeiten unterbringen. Ein schwarzer Hintergrund trennt die Bilder besser voneinander, wie man auch an der Jubiläumsausstellung mit 262 Kleinformaten sieht.

Wie überzeugen Sie die Kunden zum Bilderkauf?

Das habe ich noch nie getan. Ich argumentiere nicht. Man soll die Leute mit dem Bauch entscheiden len. Die Besucher sollen sich wohlfühlen.

Deshalb veranstalten Sie auch Konzerte. Sie sind Jazzliebhaberin.

Und zwar mit einer Bandbreite von Dixie bis Free Jazz.

In Ihrem Wohnzimmer spielen Stars wie der Posaunist Jiggs Whigham. Wie haben Sie ihn geködert?

Ich habe ein bisschen geflirtet. Das ist jetzt 25 Jahre her, seitdem tritt er bei mir auf.

Küchenbarhocker

Fantastisch Foto ab Küchenbarhocker
, Einzigartig Foto nach Küchenbarhocker

Küchenbarhocker

Beste Foto ab Küchenbarhocker
, Fantastisch von Küchenbarhocker

Küchenbarhocker

Tolle Bild aus Küchenbarhocker
, Einzigartig Foto von Küchenbarhocker

Küchenbarhocker

Einzigartig Bild aus Küchenbarhocker
, Einzigartig um Küchenbarhocker

Küchenbarhocker

Genial Bild aus Küchenbarhocker
, Wunderbar von Küchenbarhocker

Küchenbarhocker

Beste Bild nach Küchenbarhocker
, Tolle um Küchenbarhocker

Küchenbarhocker

Fantastisch Foto um Küchenbarhocker
, Schönsten von Küchenbarhocker

Küchenbarhocker

Tolle Bild nach Küchenbarhocker
, Wunderbar Bild ab Küchenbarhocker

Küchenbarhocker

Fantastisch Bild von Küchenbarhocker
, Fantastisch von Küchenbarhocker

Küchenbarhocker

Wunderbar Foto aus Küchenbarhocker
, Wunderbar Bild nach Küchenbarhocker

Küchenbarhocker

Schönsten Foto nach Küchenbarhocker
, Wunderbar Foto nach Küchenbarhocker

Küchenbarhocker

Genial Foto von Küchenbarhocker
, Fantastisch Bild ab Küchenbarhocker

Küchenbarhocker

Einzigartig Bild von Küchenbarhocker
, Fantastisch Foto nach Küchenbarhocker

Küchenbarhocker

Großartig Bild ab Küchenbarhocker
, Tolle um Küchenbarhocker

Küchenbarhocker

Einzigartig Foto ab Küchenbarhocker
, Fantastisch Foto ab Küchenbarhocker

Warum Reden Alle über Küchenbarhocker? Galerie
Fantastisch Bild nach KüchenbarhockerEinzigartig Bild nach Küchenbarhocker
 1519934891Fantastisch Bild von Küchenbarhocker
 1519934896Beste Foto von Küchenbarhocker

Bezogen auf Warum Reden Alle über Küchenbarhocker?