SebastiaanDillmann.com

Günstige Küchen Ideen, moderne Küchenideen, Küchenmöbel Ideen und mehr von SebastianDillmann.com

Tolle Küche Kaufen München

Sebastiaan Dillmann - Sie sind auf der richtigen Seite... Und jetzt Ich werde vorstellen Tolle Küche Kaufen München. Hoffe es gefällt dir!!

Tolle Küche Kaufen München

Tolle Küche Kaufen München – Küche Kaufen München

Die Lieblingslügengeschichte des Schuljungen Dominik Schottner geht so: „Mein Papa hat die Kakifrucht nach Deutschland gebracht. Er ist dafür durchs Land gefahren und hat Menschen gefragt, ob sie so eine Kaki kaufen würden. Ihre Antworten hat er aufgeschrieben, zusammengerechnet und einem anderen Papa gegeben. Der hat dann die Kakis in Israel gekauft und mit dem Schiff nach Deutschland gebracht.“

Küche Kaufen München

Luxus Küche Kaufen München
– SebastiaanDillmann.com

Das Problem: Die echte Kaki kommt aus Spanien, in Israel gibt es nur die Sharonfrucht. Aber vor allem holte Dominiks Papa Harald Schottner weder Kaki noch Sharonfrucht nach Deutschland. Was Dominik Schottner heute erzählt, während er sein Fahrrad über das Tempelhofer Feld in Berlin schiebt: „Scheiße, mein Vater ist tot.“ Schmucklos und kurz. „Natürlicher Tod“ steht im Totenschein, das heißt übersetzt: Harald Schottners Tod war kein Mord, kein Totschlag und auch kein Unfall.

Was aus dem Begriff „natürlicher Tod“ nicht herauszulesen ist: Schottners Körper war vergiftet vom Alkohol. Welches seiner Organe zuerst aufgab, weiß man nicht. Denn nach einem natürlichen Tod gibt es keine Obduktion, außer die Angehörigen wünschen sie ausdrücklich. Harald Schottner hat sich totgetrunken. Über Jahrzehnte, mit Wodka, Bier, Wein, Grappa. Er konsumierte Alkohol in Mengen und Zeitabständen, die andere wohl nicht lange durchhalten würden. Er fehlt seinem Sohn. „Ich wär’ gern mal wieder auf ihn stolz gewesen, weil er irgendwas macht, was er gut findet und was ich gut finde“, sagt er.

Schon vor gut dreißig Jahren, als Kind, brauchte Dominik Schottner einen Vater, auf den er stolz sein konnte. Einen, von dessen Erfolg und Einzigartigkeit er den anderen Kindern erzählen konnte. Diesen anderen Kindern, deren Papas Ärzte waren oder Versicherungsbosse oder Skischulbesitzer. Also machte er ihn, den Marktforscher, der schon damals ein Alkoholproblem hatte, zu dem Mann, der die Kaki nach Deutschland gebracht hatte.

Der erwachsene Dominik hat ein Buch geschrieben, „Dunkelblau“ heißt es, „wie ich meinen Vater an den Alkohol verlor.“ Darin geht es um eine Entfremdung zwischen Vater und Sohn. Sie kam schleichend, so schleichend, wie der Alkohol Harald Schottners Körper kaputt machte. „Dunkelblau“ ist keine Chronik außergewöhnlich schlimmer Kindheitserinnerungen. Sondern ein Buch, das zeigen will: Alkohol ist ein omnipräsentes, wenig hinterfragtes Schmiermittel der Gesellschaft. Einer Gesellschaft, die es nicht mag, wenn man ihr sagt: Alkohol kann Leben und Familien zerstören. „Dunkelblau“ soll wachrütteln.

Küche Kaufen München

Wunderbar Küche Kaufen München
– SebastiaanDillmann.com

60 Milliarden Euro sind eine Summe, die den Autoren Dominik Schottner beeindruckt. Sie beschreibt laut neuesten Schätzungen die Kosten, die Alkoholkranke in Deutschland verursachen – durch Medikamente, Krankenhausaufenthalte, aufgrund der Erkrankung ausgezahltes Arbeitslosengeld. Es klingt, als ob die 60 Milliarden Euro Schottners nüchterne Projektionsfläche für die Abneigung gegen den Alkohol sind. Er will die Droge nicht verteufeln, sagt er. Er will nicht der Langweiler sein, der Freunde auf Partys abschätzig ansieht, wenn sie ihren vierten Mojito trinken. Aber 60 Milliarden Euro? Muss das sein? Nur, weil Alkohol hier in Deutschland angeblich ein Kulturgut ist?

Dass das so ist, haben wir so gelernt, meint Schottner. Alkohol gehört zu unserem Leben. Er ist eine Allzweckwaffe, schreibt er, billig, schnell, direkt, überall verfügbar. Viele Kinder seien ohne Alkohol sicher nicht entstanden, viele Ehen auch nicht. Dass Alkohol aber eine „krasse Droge“ ist, das sage nie einer. „Das regt mich massiv auf.“ Er glaubt: Niemand will das wahrhaben. „Es erfordert eine Beschäftigung mit dem eigenen Lebensstil. Den will sich niemand madig machen lassen.“

Auch das Familienleben der Schottners machte niemals jemand madig. Mutter, Vater, Dominik – das schien eine intakte, kleine Familie, also stellte niemand Fragen. Doch der Alkohol zerfraß Harald Schottner, schleichend und unter der Oberfläche des freundlichen, berufstätigen Vaters und Ehemanns.

Die Droge brachte auch Distanz zwischen ihn und seinen Sohn. Abends freute sich Dominik darauf, von seinem Vater in den Arm genommen zu werden. Dessen erster Gang führte ihn nicht ins Kinderzimmer, sondern in den Keller. Dort holte er sich sein erstes Bier, für das Abendbrot. „Man muss nicht die Treppe heruntergestoßen werden, um unter der Alkoholsucht des Vaters zu leiden“, sagt Dominik Schottner heute.

Küche Kaufen München

Schönsten Küche Kaufen München
– SebastiaanDillmann.com

Als er ein Kind war, lebten seine Eltern noch zusammen. Bis zur Scheidung 1993 wohnten sie zu dritt in Heimstetten, einem kleinen Ort im Münchner Speckgürtel. Einmal im Monat, schreibt er, brauchte sein Vater da den Exzess. So fuhr die Familie regelmäßig nach Rothenburg ob der Tauber, der Heimat des Vaters, einer kleinen Stadt bei Würzburg. „Damit er sich volllaufen lassen konnte.“ Das tat Harald Schottner in einer Gaststätte, deren Name nach Abrutschen klingt, und nach Gefahr: in der „Wolfsschlucht“, beim Stammtisch mit alten Freunden. Gegen zwei, drei Uhr in der Nacht kehrte er heim, ins Haus von Dominiks Großeltern, seinen Eltern. Er fiel die Treppen hoch, schreibt Schottner, für ihn damals das Zeichen, dass er sich beeilen musste, einzuschlafen. Ansonsten hätte das laute Schnarchen des Vaters ihn noch lange wachgehalten.

Am nächsten Tag lag sein Vater oft bis zum Mittagessen im Bett. Für Dominik war das damals in Ordnung – seine Großmutter verwöhnte ihn in der Zwischenzeit. Als Vater, der er heute selber ist, frage er sich aber doch: Wie konnte sein Papa es fertig bringen, die ohnehin schon knappe Zeit mit seinem Kind einfach zu verschlafen? In der Wolfsschlucht, da war der Exzess. Zu Hause in Heimstetten, da war die Trinkroutine. Dominik Schottners Mutter fuhr immer freitags zum „Getränkestadl“, einem Getränkemarkt fünf Kilometer entfernt von der Heimat. Dort kaufte sie einen Kasten Bier, König Ludwig Dunkel, dazu eine Kiste Wein. Der Wochenvorrat für ihren Mann. Das alles fällt ihr erst Jahre später wieder ein.

Sie sei sich dessen nicht bewusst gewesen, sagte sie Dominik. Er sei immer so diszipliniert gewesen, schick angezogen, wohlduftend, jeden Morgen zur Arbeit gegangen. Die Oberfläche war intakt, sie vermittelte allen in Harald Schottners Umfeld: Das ist der Mann, der die Kaki nach Deutschland gebracht hat. Ein Trugbild, das lange niemand hinterfragte. In seinem Buch schreibt Dominik Schottner auch über „Co-Abhängige“. Diese Menschen „übernehmen Verantwortung für den Abhängigen und nehmen ihm Aufgaben ab, entschuldigen oder decken sein Verhalten, passen den eigenen Lebensstil dem des Süchtigen an“, zitiert er eine Studie. „Sie leugnen die Entwicklung der Sucht.“

Für sein Buch hat er mit seiner Mutter viel über seinen Vater gesprochen, für sie nicht einfach. Manchmal habe sie Angst vor ihrem Ex-Mann gehabt, er wurde auch mal handgreiflich, danach taten ihr tagelang Kopf und Ohren weh. Sie erzählte das damals nie jemandem, schon gar nicht der Polizei. Sie hielt es aus. Fragen zu seinem Trinkverhalten hat sie ihrem Ex-Mann nie gestellt. Dominik Schottner sagt, er mache niemandem einen Vorwurf. „Das ist die große Herausforderung.“

Küche Kaufen München

Elegant Küche Kaufen München
– SebastiaanDillmann.com

Natürlich hat er sich oft gefragt, warum es ausgerechnet seinen Vater getroffen hat. Die einzige Antwort, die er fand, ist schrecklich banal: ein Umfeld, das gern und viel trank. Alkohol als schnödes Ritual. Dominik Schottner findet: Sobald jemand auffällig viel Alkohol trinkt, hat jeder die Verpflichtung, etwas zu sagen. „Das trifft den Kern jeder Beziehung.“ In einer Beziehung sorge man sich umeinander. Und stelle sicher, dass der andere den nächsten Tag erlebt, wenn es hart auf hart komme. „Das tun wir zu wenig und wundern uns hinterher, warum Leute sterben. Und dann stehen wir plötzlich da und sagen: ,Hä? Wie konnte denn das jetzt passieren?’“ Dominik Schottner kochte gerade Kartoffelsuppe in seiner Küche in Berlin-Neukölln, als ihn am 8. Dezember 2014 ein Polizeibeamter aus Rothenburg anrief, der ihm sagte, dass sein Vater tot war.

Nach Schottners zehntem Lebensjahr beschäftigte sich sein Vater wenig mit ihm. Sie stießen nicht einmal auf sein Abitur an, seine damalige Freundin, mit der er sieben Jahre lang zusammen war, traf den Vater ihres Freundes nur ein einziges Mal. 2002 ging Dominik zum Studieren nach Leipzig, sein Vater besuchte ihn dort nie. Schottner ist nicht sicher, ob er überhaupt wusste, was sein Sohn eigentlich studiere.

Im Sommer 2013 geht es Harald Schottner schlecht wie nie. Seine zweite Frau – er hatte noch einmal geheiratet – will die Scheidung und seinen Auszug, einen Job hat er schon viele Jahre nicht mehr. Drei, vier, manchmal siebenmal am Tag ruft er in dieser Zeit bei Sohn Dominik in Berlin an. Oft lallt er. Er will „nur hören, wie es so geht“, er will seinen Enkel sprechen, „ich bin’s, der Opa“, meldet er sich dann.Seine Frau ist es, die Dominik Schottner irgendwann rät: Du sprichst erst wieder mit ihm, wenn er nüchtern ist. „Bis dahin: Tschüss!“ Für mehr als ein „Hast du getrunken?“ reichte Dominik Schottners Mut nie. Er wollte nicht so hart sein zu seinem Vater.

Und zu ihm fahren, die fast 600 Kilometer von seiner Wahlheimat Berlin nach Rothenburg ob der Tauber? Klar, das hätte er machen können, ihn in irgendeine Klinik fahren. Das hätte sein Leben verlängert. „Aber es hätte ihn wahrscheinlich nicht zur Einsicht gebracht.“ Dominik Schottners Vater starb. Er quäle sich nicht mit der Frage „Was wäre gewesen, wenn …“, sagt er. Zitiert in seinem Buch aber doch die österreichische Schriftstellerin Saskia Jungnikl. Sie schrieb über ihren Vater, der sich erschossen hatte: „Es tut nicht nur weh, was fehlt. Es tut auch weh, dass alles zerstört ist, was hätte sein können.“

Küche Kaufen München

Schönsten Küche Kaufen München
– SebastiaanDillmann.com

Dominik Schottner: Dunkelblau. Piper, 255 Seiten, 15 Euro

Küche Kaufen München

Großartig Küche Kaufen München
– SebastiaanDillmann.com

Küche Kaufen München

Wunderbar Küche Kaufen München
– SebastiaanDillmann.com

Küche Kaufen München

Großartig Küche Kaufen München
– SebastiaanDillmann.com

Küche Kaufen München

Schönsten Küche Kaufen München
– SebastiaanDillmann.com

Küche Kaufen München 1519741826Küche Kaufen München 1519741808Küche Kaufen München 1519741810Küche Kaufen München 1519741807Küche Kaufen München 1519741824Küche Kaufen München 1519741812Küche Kaufen München 1519741814Küche Kaufen München 1519741809
Die 40 Mehr Besten Einrichtungstipps Von Nolte Küchen Günstig Kaufen

Die 40 Mehr Besten Einrichtungstipps Von Nolte Küchen Günstig Kaufen

Die 40 Mehr Besten Einrichtungstipps Von Nolte Küchen Günstig Kaufen. In der Zeitpunkt Wir werden demonstrieren über Nolte Küchen Günstig Kaufen . Und heute, hier ist Die 40 Mehr Besten...
Die 30 besten Bilder Plastik Glasplatten

Die 30 besten Bilder Plastik Glasplatten

Plastik Glasplatten. Falls in den nächsten Momenten ein Braunbär vorbeikommt, endet Prem wohl als Häppchen. Wie eine Flunder liegt der Inder verzehrbereit im finnisch-lappischen Tiefschnee. Der Länge nach hat’s den...
Der Grund, Warum Jeder Liebe L Küche Günstig

Der Grund, Warum Jeder Liebe L Küche Günstig

L Küche Günstig Warum ist der VW Transporter seit Jahrzehnten bei Campern so beliebt? Entscheidend ist das Bulli-Konzept selbst. Jeder Generation gelang zu ihrer Zeit der Spagat zwischen Pkw und...
47 Mehr Schönst Ideen Für Grifflose Küche Günstig

47 Mehr Schönst Ideen Für Grifflose Küche Günstig

47 Mehr Schönst Ideen Für Grifflose Küche Günstig. Auf der Zeitpunkt Wir werden es dir bezüglich Grifflose Küche Günstig . Und nun, hier ist 47 Mehr Schönst Ideen Für Grifflose...
44 Wunderbar Ideen Von Küche Günstig Online Kaufen

44 Wunderbar Ideen Von Küche Günstig Online Kaufen

44 Wunderbar Ideen Von Küche Günstig Online Kaufen. Mit die Zeit ich zeige es dir bezüglich Küche Günstig Online Kaufen . Und von jetzt an, hier ist 44 Wunderbar Ideen...

Copyright © 2016 - 2018 by Sebastiaan Dillmann.